Atemschutzmaske FFP3

  • Schutz vor giftigen und gesundheitsschädlichen Stäuben, Rauch und Aerosolen
  • Im Umgang mit krebserregenden oder radioaktiven Stoffen und Krankheitserregern wie Viren, Bakterien und Pilzsporen wird der Einsatz einer FFP3 Maske empfohlen
  • Gesamtleckage darf maximal 5 % betragen
  • Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes darf höchstens 30-fach sein
  • Individualisierung nach Kundenwunsch möglich

Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP3 bieten den größtmöglichen Schutz vor Atemluftbelastung. Mit einer Gesamtleckage von maximal 5 % und einem erforderlichen Schutz von mindestens 99 % vor Partikeln bis zu einer Größe von 0,6 μm sind sie dazu in der Lage, giftige, krebserregende und radioaktive Partikel zu filtern. Diese Atemschutzmasken sind einsetzbar in Arbeitsumgebungen, in denen der Arbeitsplatzgrenzwert bis zum 30-fachen des branchenspezifischen Wertes überschritten wird. Verwendet werden sie beispielsweise in der chemischen Industrie.

Mindestbestellmenge: 1.000 Stück

Sie benötigen ein Angebot?
Dann rufen Sie uns an oder schicken uns eine Email – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Tel.: +(49) 0221 – 165 33 777
Email:
sales@meditection.com